Kräuter: Lorbeerblätter, Thymian

Mit unseren beiden Neuzugängen im Kräuterregal finden sich gleich zwei typische Gewürze der portugiesischen Küche bei uns wieder: Lorbeer und Thymian. Beide kommen, wie bereits unsere beiden Teesorten, der Zitronenverbenetee und „Carqueja“, vom Bio-Kräuter-Hof Quinta da Parreirinha, den die deutsche Kerstin Botter zusammen mit ihrem Mann seit 20 Jahren in den Bergen bei Silves auf nachhaltige und liebevolle Art bewirtschaftet.

Wieso wir gerade diese beiden Kräuter neu in unser Sortiment aufgenommen haben? Der Grund hierfür ist denkbar schnell gefunden: Die Portugiesen lieben Suppen, Eintöpfe und Fisch einfach! Sie sind ein fester und nicht wegzudenkender Bestandteil eines jeden Menüs. Kaum ein Eintopf, der ohne Lorbeer auskommt. So auch die Caldo Verde nicht, die berühmte Grüne Suppe oder auch die Caldeirada, der geschichtete Fischtopf.

Und wie schon unser von alten Bäuerinnen im Monchique-Gebirge wild gesammelter Oregano, den wir anschließend selbst noch per Hand zupfen, so spielt auch Thymian im gesamten Mittelmeerraum eine wichtige Rolle beim Würzen herzhafter Gerichte. Vor allem zu Fischgerichten passt er hervorragend. Genauso lecker ist er aber auch auf einer Tosta com Alho, einem knusprig gerösteten Weißbrot mit Knoblauch. Da bleibt uns nur zu sagen: Bom Apetite!